Aktuelles 

Anstehenden Veranstaltungen
Veranstaltungsarchiv
Nach Ort filtern

Freizeithof Langenhard, Lahr

Handwerkskammer Karlsruhe

Lahr, Baden-Württemberg

Alle Veranstaltungen

Landesgartenschau Lahr 2018

Landesgartenschau Lahr 2018

Die Landesinnung der Holzbildhauer Baden-Württemberg beteiligt sich an der Baden-Württembergischen Landesgartenschau in diesem Jahr im badischen Lahr. Zum Themenfeld Friedhof und Denkmal wurde ein Wettbewerb des LGS Lahr 2018 ausgeschrieben. Hier haben sich sechs Kollegen und zwei Meisterschülerinnen der Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule Freiburg mit einem Holzgrabmal beworben. In Dezember tagte die Jury, bestehend aus zwei Steinmetzmeistern, einer Landschafts- un Gartenbauarchitektin sowie einem Vertreter der Friedhofsverwaltung in Lahr. Vier Arbeiten wurden ausgewählt und werden für die Ausstellung auf dem Gartengelände angefertigt. Vom 12. April bis 14. Oktober 2018 kann man sich die Grabmale und Vieles mehr in Lahr anschauen. Weitere Infos unter: www.landesgartenschau-lahr2018.de

 

Datum: 12/04/2018 - 14/10/2018

Ort: Lahr, Baden-Württemberg


Holzbildhauer/-innen Symposium 2018 in Lahr

Holzbildhauer/-innen Symposium 2018 in Lahr

50 Jahre Jugendwerk im Ortenaukreis e.V. und 25 Jahre Ökologiestation Lahr/Langenhard. In der Woche vom 24.-29. September 2018 wird auf dem Freizeithof Langenhard ein Holzbildhauer*innen-Symposium stattfinden. Die Vernissage wird am Samstag 29. September im Rahmen des Jubiläen: „50 Jahre Jugendwerk im Ortenaukreis e. V. und 25 Jahre Ökologiestation Lahr“ stattfinden.
 

Der Freizeithof Langenhard liegt 400m hoch in der Vorbergzone des Schwarzwaldes mit Blick in die Vogesen und den Schwarzwald, 5 Kilometer außerhalb von Lahr. Die beiden Bildungs- und Freizeithäuser auf dem Langenhard werden für Fortbildungen, mehrtägige Projekttage für Schulklassen, Seminare und Freizeiten genutzt. In den vergangenen Jahren hatte der Freizeithof rund 10.000 Übernachtungen pro Jahr. Der Langenhard mit dem Landschaftsschutzgebiet „Nationales Naturerbe Langenhard“ ist ein beliebtes Ausflugsziel für alle Generationen.

Unter dem Motto „Himmelsspriesel – ein Holzbildhauer/-innen Symposium für Jung und Alt“ werden 7 Künstler/-innen gesucht, die auf dem Gelände des Freizeithofes Langenhard Skulpturen erschaffen. In dieser Woche wird das attraktive Außengelände des Freizeithofes zur Stätte der Kreativität und Begegnung mit Künstler*innen unter freiem Himmel. Auch Mitmachangebote für Kinder im Bereich Holzbearbeitung werden unter der Woche angeboten.

Die Aufwandsentschädigung je Künstler/-in beträgt 400€. Unterkunft und Verpflegung für die Bildhauer*innen übernimmt das Jugendwerk ebenfalls. Die Kunstwerke bleiben Eigentum der Künstler*innen. Ankäufe von privat sind möglich. Die Skulpturen verbleiben 10 Monate als Leihgabe auf dem Gelände des Freizeithofes. Die Werke werden nicht versichert. Die Kosten für den anschließenden Abtransport der Kunstwerke übernehmen die Künstler*innen. Beim Auf- und Abbau ist der Hausmeisterdienst des Freizeithofes behilflich.  


Thema: „Himmelsspriesel"
Das Werk sollte vorrangig aus Holz bestehen. Der Verein stellt Rundstämme (Kastanie, Eiche…) 2.50m Länge zur Verfügung. Bewerben können sich Bildhauer/-innen mit folgenden Unterlagen:

  • Entwurfsskizze zum geplanten Projekt
  • ​Fotos von bereits umgesetzten Projekten, falls vorhanden
  • künstlerischer Werdegang, stichpunktartig

 

 

Unterlagen sollten bis zum 14. Mai eingegangen sein.
Jugendwerk im Ortenaukreis e.V.
Langenhard 7, 77933 Lahr
Kontakt: Jörg Streib, Projektleitung der Ökologiestation Lahr
www.freizeithof-langenhard.de
www.oekologiestation-lahr.de

 

Datum: 24/09/2018 - 29/09/2018

Ort: Freizeithof Langenhard, Lahr


Ausstellung Engel-Holzskulpturen in Karlsruhe

Ausstellung Engel-Holzskulpturen in Karlsruhe

Die Handwerkskammer Karlsruhe bittet uns eine Ausstellung unserer Arbeiten in ihren Räumlichkeiten, Handwerkskammer Karlsruhe, zu gestalten. Thematisch sollte das Thema Engel im Mittelpunkt stehen es sind aber gerne auch andere Arbeiten gefragt.
Termin ist vom 08.10.2018 bis Ende des Jahres.
 
 
Die Handwerkskammer Karlsruhe:
  • organisiert und bezahlt den Transport und Rücktransport der Arbeiten ab Freiburg bzw. Ettlingen
  • macht die Beschriftung der Werke
  • versichert die Arbeiten (Transport und Ausstellung)
  • macht entsprechende Öffentlichkeitsarbeit
  • gestaltet die Vernissage mit entsprechenden Einladungen
 
Wir Bildhauer liefern:
  • unsere Werke
  • Aufbau der Ausstellung vor Ort nach unseren Vorstellungen
  • liefern Informationen und Fotos über uns Teilnehmer und die Werke
  • bekommen eine entsprechende Anzahl Einladungskarten
  • bauen die Ausstellung wieder ab und Verpacken die Werke wieder entsprechend
 
 
Kontakt und Infos zu diesem Projekt:
Rudi Bannwarth 
Seestraße 3
76275 Ettlingen
Tel.: 07243 526697 
E-Mail: info@rudi-bannwarth.de
Web: www.rudi-bannwarth.de

Wir bitten um Anmeldung, mit entsprechender Angabe der Stücke die ausgestellt werden sollen, bis 27.07.2018 an die Kreishandwerkerschaft Freiburginfo@kreishandwerkerschaft-freiburg.de

Datum: 08/10/2018 - 31/12/2018

Ort: Handwerkskammer Karlsruhe


Aussteller werden: Für Originale 2018 bewerben

Aussteller werden: Für Originale 2018 bewerben

Vom 5. bis 7. Oktober 2018 findet die dritte Auflage der Originale, der Messe für Angewandte Kunst und Handwerk, statt.

Aktuell läuft die Ausschreibung für die vom Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e.V. und der Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e.V. veranstaltete Messe. Bis zum 9. April können sich Anbieter von Angewandter Kunst, Kunsthandwerk, Handwerk und Design als Aussteller bewerben. Die Anmeldung kann 2018 erstmals online erfolgen.

Ausschreibung: PDF-Download
Bewerbungsschluss: 9. April.2018 | Es werden nur vollständige Bewerbungen zur Auswahl zugelassen.

 

Datum: 09/04/2018 - 09/04/2018

Ort: Forum Merzhausen, Freiburg im Breisgau


Jahreshauptversammlung der Landesinnung und des Födervereins für Holzbildhauerei

Jahreshauptversammlung der Landesinnung und des Födervereins für Holzbildhauerei

Die Landesinnung der Holzbildhauer Baden-Württemberg lädt  am Samstag den 24. März ab 10:00 Uhr im Gasthaus Goldener Sternen in der Emmendinger Str. 1, 79106 Freiburg seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. 

Im Anschluss, wird ab 12:00 die Hauptversammlung des Fördervereins für Holzbildhauerei stattfinden - Wir freuen uns auf Ihr Kommen! 

 

Datum: 24/03/2018 - 24/03/2018

Ort: Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg


Die SWR Landesschau in der kleinen Werkstatt von Rudi Bannwarth

Die SWR Landesschau in der kleinen Werkstatt von Rudi Bannwarth

Menschen und Geschichten aus Ettlingen - SWR Landesschau mobil 
 

„Landesschau Mobil“-Reporterin Aita Koha stellt den Zuschauerinnen und Zuschauern des SWR Fernsehens in Baden-Württemberg originelle und liebenswerte Facetten von Ettlingen vor. In fünf Einzelepisoden ist die Stadt von Montag, 26. Februar bis Freitag, 2. März 2018 in „Landesschau Baden-Württemberg“ präsent (von Montag bis Freitag, 18:45 bis 19:30 Uhr). Außerdem wird die halbstündige Reportage „Landesschau Mobil Ettlingen“ am Samstag, 3. März 2018 von 18:15 bis 18:45 Uhr im SWR Fernsehen in Baden-Württemberg ausgestrahlt. 

>> Hier geht's zum Video

Stationen der Erkundungstour:
  • Aita Koha lernt den Triathleten Moritz Gmelin kennen. Bereits vier Mal hat er sich schon für den Ironman auf Hawaii qualifiziert. Er erzählt Aita Koha unter anderem von den idealen Bedingungen, die Ettlingen zum Training bietet. Ob sie bei einem Testtraining mithalten kann?

  • Ettlingen hat einen Stadtwald und ist auch sonst umgeben von Wald. Aita Koha lernt den Leiter der städtischen Forstabteilung, Joachim Lauinger, kennen und erfährt von ihm, wie die Waldpflege in Ettlingen nachhaltig gestaltet wird.

  • Ettlingen ist von Geschichten und Sagen umwoben: Einer der Geister, der sein „Unwesen“ im Ort treibt, ist die Figur des Bäckermeisters Ignaz Mehlwurm. Aita Koha macht sich auf die Suche nach ihm und will herausfinden, was es mit ihm und den anderen Sagen auf sich hat.

  • „Landesschau Mobil“ fallen die vielen Cafés in Ettlingen auf. Wie kommt es, dass man hier so viele vorfindet? Aita Koha hört und sieht sich um. 

  • „Landesschau Mobil“ hat den Zuschauertipp erhalten, dem geschnitzten „Auferstehungschristus“ im St. Augustinusheim einen Besuch abzustatten und den Holzbildhauer Rudi Bannwarth aufzusuchen.


     

Datum: 26/02/2018 - 02/03/2018

Ort: Ettlingen, Baden-Württemberg


Holzbildhauer Helmut Kubitschek zeigte BZ-Lesern, wie man Masken schnitzt

Holzbildhauer Helmut Kubitschek zeigte BZ-Lesern, wie man Masken schnitzt

Helmut Kubitschek ist seit 49 Jahren Holzbildhauer, mittlerweile der letzte in Freiburg. BZ-Lesern zeigte er, wie eine Maske entsteht – und wie es um die Zukunft seiner Branche steht.

Aufhören tut man erst, wenn man das Schnitzeisen nicht mehr halten kann. Dieser Satz stammt von Helmut Kubitschek, dem letzten Holzbildhauer in Freiburg. Masken schnitzen, Skulpturen erschaffen, Grabbilder fertigen – für ihn ist es Beruf und Hobby in einem. Als Hobby will es der 65-Jährige weitermachen, so lange, bis er das Schnitzeisen tatsächlich nicht mehr halten kann. Beruflich ist ab März Schluss. Seit 49 Jahren ist Kubitschek Holzbildhauer – irgendwann ist auch mal gut, sagt er.

Für die BZ-Leser öffnete er seine Türen

Daher war es für 19 BZ-Leser etwas Besonderes, am Donnerstag noch einmal einen Blick in die Werkstatt und das Atelier des Schnitzmeisters werfen zu dürfen. Kubitschek hatte für die Veranstaltung "BZ Hautnah" seine Türen geöffnet, um zu zeigen, wie eine Maske entsteht.

Im Schuppen seines Hinterhofs lagern große Stücke Lindenholz. Linde eigne sich besonders gut, sagt er. Sie ist feinfaserig, gleichförmig, nicht zu hart. Kubitschek sägt sich ein schuhschachtelgroßes Stück heraus, hobelt es, zeichnet darauf mit Hilfe einer Schablone den Umriss und das Profil einer Maske. Dann sägt er die äußere Grundform zu, bevor er mit Schnitzeisen und Holzhammer die Kopfform aushöhlt und mit der feinen Schnitzarbeit beginnt.

Wenn nicht gerade 19 interessierte BZ-Leser in seiner Werkstatt stehen, ist Kubitschek allein. Nur Johnny Cash und Santana sind da, wenn er sie in den CD-Player schiebt. Ob er nicht Hilfe brauche, fragte eine Leserin. Ob das jetzt eine indirekte Anfrage für ein Bewerbungsgespräch sei, fragt er zurück und lacht. Kubitschek hat den Beruf 1969 angefangen. Er hat in seiner Zunft viele gesehen, die kamen – vor allem aber viele, die gingen.

 

Die großen Zeiten der Holzbildhauer sind vorbei

Der große Holzbildhauer-Boom war Ende der 70er, Anfang der 80er. "Damals richtete jeder aus der Nachkriegsgeneration ein Häuschen ein", erzählt Martin Schonhardt. Der stellvertretende Landesinnungsmeister war zwar nicht bei "BZ Hautnah" dabei, berichtet aber am Telefon davon, wie die Menschen zu jener Zeit Figuren, Wandbilder und Grabmale aus Holz anfertigen ließen. "Es gab damals kein Hotel oder Restaurant, das nicht eine Beschilderung aus Holz am Eingang anbrachte." Aber irgendwann geht jeder Trend einmal vorbei, auch der mit Holzarbeiten.

Von 50 Innungsmitgliedern in den 80ern sind landesweit heute noch 25 übriggeblieben. Helmut Kubitschek sagt den BZ-Lesern in seiner Werkstatt allerdings, er habe große Hoffnung, dass sein Beruf niemals aussterben werde. Vor sechs Jahren hat die Landesinnung das Konzept für Auszubildende reformiert. Mittlerweile kann man an der Friedrich Weinbrenner Gewerbeschule in Freiburg eine dreijährige Ausbildung zum Holzbildhauer und Holzdesigner absolvieren. Die Azubis bekommen einen Gesellenbrief – und die Fachhochschulreife obendrauf. "Da kommt was nach", sagt Kubitschek. Bis es so weit ist, wird er halt weiterhin die Masken schnitzen, als Beruf – und als Hobby.

Ein Artikel von Christian Engel von der Badischen Zeitung 

Datum: 09/02/2018

Ort: Freiburg im Breisgau


Schneeskulpturenfestival

Schneeskulpturenfestival

Das man auch hervorragend das kalte Weiß formen kann bestätigten acht Bildhauerteams in der schönen Schwarzwaldgemeinde Bernau.Bereits zum zweiten mal trafen sich die Bildhauer um aus einem 3 x 3 x 3 m großen Schneewürfel ihre Entwürfe umzusetzen.

Von unserer Landesinnung waren dabei Ulrike Wasmer-Ludwig und Edelbert Wasmer sowie Johannes Köpfer der mit Peter Meier ein Team bildete.

Mehr Infos unter www.Schneeskulpturen-Schwarzwald.de

Datum: 25/01/2018 - 28/01/2018

Ort: Bernau, Hochschwarzwald


Holzbildhauer Holzdesigner Ausstellung

Holzbildhauer Holzdesigner Ausstellung

Die Holzbildhauer und Holzdesigner des 3-jährigen Berufskolleg für Holzbildhauerei und Holzdesign
der Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule in Freiburg laden am Samstag 20. Januar 2018 von 10:00 bis 14:30 Uhr zur Ausstellung ein.


 

Datum: 20/01/2018 - 20/01/2018

Ort: Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule, Freiburg im Breisgau


Infotag der staatlichen beruflichen Schulen

Infotag der staatlichen beruflichen Schulen

Infotag des 3-jährigen Berufkollegs für Holzdesign und Holzbildhauerei am Donnerstag 18.1.18 um 19.00 Uhr in der Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule, Bissierstr.17 in Freiburg (Raum W011).

Eine Übersicht aller Infotage finden Sie außerdem unter http://www.bs-freiburg.de/


 

Datum: 19/01/2018 - 19/01/2018

Ort: Freiburg im Breisgau


Baustellenkrippe im Museum Religio

Baustellenkrippe im Museum Religio

„Friede auf Erden“ - Die 77. Telgter Krippenausstellung

„Friede auf Erden“ - Die 77. Telgter Krippenausstellung

Vom 18. November 2017 bis zum 28. Januar 2018 zeigt das Museum RELíGIO die 77. Krippenausstellung mit dem Titel „Friede auf Erden“.
 
Das diesjährige Thema der Krippenausstellung „Friede auf Erden“ stammt aus der Weihnachtsgeschichte nach Lukas. Das himmlische Heer lobt Gott und spricht: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.“ 

Begleitend zur Ausstellung wird die Veranstaltungsreihe „Friedensgespräche“ stattfinden. Die Ausstellung ist als Vorschau auf das Thema des Katholikentages gedacht, der 2018 unter dem Motto „Suche Frieden“ in Münster stattfinden wird. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Ausstellung vom 18. November 2017 bis 28. Januar 2018
Dienstag bis Sonntag von 11 - 18 Uhr, 
am 1. Weihnachtstag und Neujahr von 14 - 18 Uhr,
am 2. Weihnachtstag 11 - 18 Uhr, 
am 24. und 31. Dezember geschlossen

 

Datum: 18/11/2017 - 28/01/2018

Ort: Telgte


Ausstellung Meisterstücke

Ausstellung Meisterstücke

Premiere in der Freiburger Meckelhalle

Meisterstücke in der Sparkasse - Ausstellung der Handwerkskammer

Im Dezember werden auf der jährlichen Meisterfeier der Handwerkskammer Freiburg rund 400 junge Handwerkerinnen und Handwerker feierlich in den Meisterstand erhoben.

Vom 16. bis 30. November 2017 zeigt die Kammer erstmals eine Auswahl an Meisterstücken in der Meckelhalle der Sparkasse Freiburg: Ob Carbonrahmen, Kabelkonfektioniermaschine oder Marionette – die Ausstellung „Meisterstücke“ der Handwerkkammer Freiburg bietet dem Besucher einen spannenden Einblick in Werden und Werte der verschiedenen Meisterstücke aus den unterschiedlichsten Bereichen des Handwerks. Die Besucher erwartet zudem ein Blick auf Meisterstücke, die selten auf diese Weise einer breiten Öffentlichkeit gezeigt werden. 


Die Ausstellung gewährt zudem Einblicke, denn sie zeigt auch den Meister hinter dem Meisterstück. Was macht einen Handwerker zum Meister? Was war seine größte Herausforderung, was seine Motivation? Anhand von Plänen, Fotografien und fertigen Objekten wird deutlich: „Das Werk lobt seinen Meister“.
 

Öffnungszeiten Meckelhalle im Sparkassen-FinanzZentrum:
Mo + Do:9.00 - 18.00 Uhr
Di, Mi + Fr:9.00 - 16.00 Uhr

Kaiser-Joseph-Str. 186-192
79098 Freiburg im Breisgau
Tel.: 0761 2150
Zur Website

 

Datum: 16/11/2017 - 30/11/2017

Ort: Meckelhalle, Freiburg im Breisgau


Künstler mit Säge und Feile

Künstler mit Säge und Feile

Was macht eigentlich ein... Holzbildhauer? 


Zeit Artikel von Markus Schleufe 
Holzbildhauer schaffen Skulpturen, Ornamente und Reliefs aus naturbelassenem Holz; sie müssen handwerklich geschickt und kreativ sein. Freie Stellen aber sind rar.

Für Laien ist ein Baumstamm nur ein großes Stück Holz. Holzbildhauer aber sehen in jedem Stück Holz ein Kunstwerk – und ein ganzer Stamm birgt für sie besonders viele Möglichkeiten. Damit ihr imaginäres Kunstwerk Wirklichkeit wird, müssen sie viel Kreativität, Geduld und handwerkliches Geschick in ihre Arbeit stecken. 

Mehr dazu lesen Sie hier

 

Datum: 29/08/2017 - 13/11/2017

Ort: Deutschland


1 2