Aktuelles

Landesgartenschau 2022 in Neuenburg am Rhein

Landesgartenschau 2022 in Neuenburg am Rhein Ganztägig

Anfangsdatum:  22/04/2022
Enddatum:  03/09/2022
Ort: Neuenburg am Rhein
Neuenburg am Rhein lädt 2022 zu einem 164 tägigen Gartenfest in einer einzigartigen Auenlandschaft direkt am Ufer des Rheins und mitten im Herzen des Dreiländerecks Deutschland, Frankreich, Schweiz.
2. Europäisches Maskensymposium 2022

2. Europäisches Maskensymposium 2022 Ganztägig

Anfangsdatum:  03/11/2022
Enddatum:  05/11/2022
Ort: Elzach, Schwarzwald
 
Die Stadt Elzach veranstaltet gemeinsam mit dem Heimatgeschichtlichen Arbeitskreis Elzach e.V und den Alemannischen Larvenfreunden e.V. das Zweite Europäische Maskensymposium in Elzach.
 
In der europäischen Kultur- und Brauchlandschaft spielt die Schwäbisch-alemannische Fastnacht eine bedeutende Rolle. Ihre Wurzeln gehen bis ins Hochmittelalter zurück, ihre Strahlkraft fasziniert alljährlich tausende Besucher aus aller Welt. In den letzten vier Jahrzehnten erfuhr die Fastnacht im deutschen Südwesten einen enormen Popularitätsschub, was sich am großen medialen Interesse, längst nicht nur im süddeutschen Raum, eindrucksvoll zeigt.

Im Jahr 2014 wurde die schwäbisch-alemannische Fastnacht in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen. Charakteristisch für den Brauchkomplex ist die Vielzahl der verschiedenen Masken-, Larven-, und Schementypen. Diese sind überwiegend aus Holz gefertigt und Ausdruck lebendigen Kunsthandwerks. Das macht den Brauch in Europa einzigartig. Eine herausragende Rolle spielt hierbei die Stadt Elzach im Schwarzwald mit ihrem vitalen Fastnachtsbrauchtum und ihrer Narrenfigur, dem Schuttig. Ihre früheste Erwähnung stammt aus dem Jahre 1530. 

In Elzach hat sich die Kunst des Larvenschnitzens wohl am eindrücklichsten etabliert. Die Zahl der verschiedenen Masken - in Elzach werden diese Larven genannt - ist nahezu unüberschaubar und findet weit über die Grenzen Elzachs hinaus große Beachtung. Die Elzacher Holzbildhauer zeigen sich mit ihren Fertigkeiten überdies auch für die Masken zahlreicher andere Fastnachtsorte verantwortlich. Um der Bedeutung dieser lebendigen Fastnachts- und Kunsthandwerkertradition Rechnung zu tragen und die Verbindung zu europäischen Maskenbräuchen aufzuzeigen, fand vom 14. - 16. November 2019 in Elzach das erste Symposium zu diesem Themenkomplex statt.

13 versierte Referenten aus Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz gaben damals in der dreitägigen Veranstaltung tiefe Einblicke in das Traditionshandwerk des Masken, Larven- und Schemenschnitzens und zeigten in unterschiedlichsten Vorträgen den Einfluss der Fastnachtslarven aus die europäische Fest- und Brauchkultur auf. Das Fazit des Symposiums im gut besuchten Hause des Gastes in Elzach fiel bei den Larvenfreunden übereinstimmend aus: Die Veranstaltung müsse eine Fortsetzung finden.

Diesem Wunsch der Besucher und Referenten wird nun Rechnung getragen: Vom 03. bis 05. November 2022 wird Elzach Austragungsort des 2. Europäischen Maskensymposiums sein. 

Ziel dieser mehrtägigen Veranstaltung ist es, mit fundierten Beiträgen und wissenschaftlicher Expertise die enorme Dimension der Maskenkultur zu beleuchten und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Renommierte nationale und internationale Referenten werden in unterschiedlichen Vorträgen den Einfluss der Fastnachtslarven auf die Europäische Fest- und Brauchkultur aufzeigen. In Diskussionsrunden werden hierbei auch jüngere Entwicklungen in der Fastnacht kritisch beleuchtet und ihre Rolle als Kulturanker im 21. Jahrhundert, vor dem Hintergrund einer sich scheinbar schneller entwickelnden und globalisierten Welt, hinterfragt.

Gleichzeitig wird Elzach als die “Larvenschnitzerstadt” im deutschen Südwesten sowie als schwäbisch-alemannische Fastnachtshochburg weiter positioniert. →Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier
Ausstellung Europäischer Gestaltungspreis für Holzbildhauer 2022
Beendet

Ausstellung Europäischer Gestaltungspreis für Holzbildhauer 2022 Ganztägig Beendet

Anfangsdatum:  25/03/2022
Enddatum:  01/05/2022
Ort: Regierungspräsidium am Rondellplatz, Karlsruhe
Der Europäische Gestaltungspreis ist ein Kunstwettbewerb für Holzbidhauer/innen und den Holzbildhauernachwuchs initiert von der Landesinnung Baden-Württemberg in enger Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe.

Im Gestaltungspreis werden uns dieses Jahr Arbeiten zum Thema „Neugierig auf morgen“ gezeigt. Lassen Sie sich überraschen, wie dieser Begriff philosopisch und handwerklich von den beteiligten Bildhauern in Kunst umgesetzt wird. Die Landesinnung Baden-Württemberg sieht Ihre Aufgabe darin der Öffentlichkeit zu zeigen, daß die Kulturgeschichte der Menschen seit 8000 Jahren durch Holzbildhauer wesentlich bereichert wurde. Die Berufsgruppe der Holzbildhauer hat zu jeder Zeit und so auch aktuell zu Themen plastisch Stellung bezogen und somit den Dialog in der Gesellschaft gesucht. Wir laden herzlich ein; freuen Sie sich mit uns auf moderne inovative Arbeiten von Kolleginnen und Kollegen aus ganz Europa und allen Teilen Deutschlands.

Die Landesinnung der Holzbildhauer Baden-Württemberg ehrt in einer Preisverleihung die Künstlerinnen und Künstler deren Arbeiten von einer Fachjury als preiswürdig bewertet wurden. Die Arbeiten sind in der Zeit vom 25. März bis 1. Mai 2022 in Karlsruhe zu sehen. Zur Präsentation erscheint ein Katalog. Montag bis Freitag von 11.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt frei.
81. Krippenausstellung - Geheimnis der Heiligen Nacht 2.0
Beendet

81. Krippenausstellung - Geheimnis der Heiligen Nacht 2.0 Ganztägig Beendet

Anfangsdatum:  06/11/2021
Enddatum:  23/01/2022
Ort: RELíGIO − Westfälisches Museum für religiöse Kultur
Menschen brauchen Kultur! Das zeigt sich auch in der Telgter Krippenausstellung. Im letzten Jahr musste die 80. Krippenausstellung auf Grund des Lockdowns komplett ausfallen. Nun werden die eingereichten Werke erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. So heißt es im Telgter Museum Relígio: „Geheimnis der Heiligen Nacht 2.0“ 

Viele befassen sich mit aktuellen Fragen der heutigen Zeit. Dazu gehören auch die Arbeiten, in der die Krippe als Licht(blick), als Wegweiser oder Mittelpunkt einer zerstörten Welt zu sehen ist, beispielsweise die Papierarbeit von Matthias Weber, die den verfallenen Kölner Dom zeigt, in dessen Mittelpunkt die Krippe hell erstrahlt.

Etliche Arbeiten kreisen um das Geheimnisvolle, das Verborgene, welches man sich erst erschließen muss. Dazu gehört die doppelseitige Krippe von Annette Hiermenz: Auf der einen Seite sieht man einen Stall mit drei Hirten, die durch ein Fester schauen. Von der anderen Seite blickt man selbst in den Stall. Die Krippe und aufgehängte Windeln, Arbeitsgeräte zu Kreuzen verknotet – diese Symbole verkörpern Geburt und Tod Jesu Christi. Wer den zusammengewürfelten Elektroschrott auf dem Sockel der Arbeit von Jens Henning sieht, fragt sich erst einmal, was dies bedeuten solle. Die Überraschung und Freude sind groß, wenn man den Schatten auf der Wand sieht: Dieser zeigt das in der Krippe liegende Jesuskind mit dem Stern der Heiligen Nacht.
Jahreshauptversammlung der Landesinnung und des Födervereins für Holzbildhauerei
Beendet

Jahreshauptversammlung der Landesinnung und des Födervereins für Holzbildhauerei Ganztägig Beendet

Anfangsdatum:  02/10/2021
Enddatum:  02/10/2021
Ort: Gasthaus Goldener Sternen, Freiburg im Breisgau
Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet statt am: 
Samstag. 2. Oktober 2021 um 10.00 Uhr
Gasthaus Goldener Stern
Emmendinger Straße 1 
79106 Freiburg im Breisgau

Tagesordnung:
→ Begrüßung
→ Totenehrung
→ Ehrung PLW Landessiegerin Dalila Tosi
→ Tätigkeitsbericht des Obermeisters
→ Rechnungsergebnis 2019 und 2020
→ Kassenprüfungsbericht 2019 und 2020
→ Genehmigung Rechnungsergebnis
→ Entlastung von Vorstand und Geschäftsführung
→ Vorlage und Genehmigung Haushaltsplan 2020, 2021 und 2022
→ Wahlen: Vorstand, Kassenprüfer, Delegierte zur Kreishandwerkerschaft
→ Aktivitäten 2022
→ Verschiedenes

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme an dieser wichtigen Versammlung und laden alle herzlich ein zu einem Besuch mit Familie. Die Gesellen sind ebenfalls herzlich willkommen.

Für Ihre Anmeldung bis spätestens 24.09.2021 bedanken wir uns im Voraus.
Die Versammlung findet unter den zum Zeitpunkt der Versammlung geltenden Corona-Regeln statt
Holzbildhauer-Symposium 2021 in Brienz
Beendet

Holzbildhauer-Symposium 2021 in Brienz Ganztägig Beendet

Anfangsdatum:  06/07/2021
Enddatum:  10/07/2021
Ort: Brienz, Schweiz
Holzbildhauerei am Ufer des Brienzersees
Das Symposium 2021 startet am Dienstag, 6. Juli am Nachmittag. Die Bildhauer*Innen arbeiten dann jeweils von ca. 9-12 & 13.30-18 Uhr. Ein kleines Take Away Angebot lädt zum Verweilen am Ufer des wunderschönen Brienzersees ein. Version 2021 – klein aber fein...

Nach Abwägung der Situation und aufgrund der nach wie vor herrschenden Planungsunsicherheit, haben wir uns Anfang Mai dazu entschieden die Umsetzung des Symposiums 2021 anzupassen.

Auf das Rahmenprogramm mit Musik und eine grosser Festwirtschaft wird verzichtet. Dieser Punkt, welcher für Einnahmen und somit auch für einen Teil der Finanzierung von Teilnehmenden diente, hat u. A. zur Folge, dass wir dieses Jahr ausschliesslich mit Bildhauer*Innen aus der Schweiz das Symposium weiter planen. 

Zusammen mit einigen Lernenden der Schule für Holzbildhauerei werden wir so mit voraussichtlich 15 Bildhauer*Innen eine «Schweizer» Ausgabe des Holzbildhauer Symposiums durchführen.
Landesgartenschau 2021 Überlingen
Beendet

Landesgartenschau 2021 Überlingen Ganztägig Beendet

Anfangsdatum:  09/04/2021
Enddatum:  17/10/2021
Ort: Überlingen am Bodensee
Erfrischend – Grenzenlos – Gartenreich
Die erste Landesgartenschau am Bodensee erfrischt mit neuen Ideen und inszeniert gärtnerische Kreativität nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser. Grenzenlos sind die Möglichkeiten, sich an 179 Tagen einem internationalen Publikum in der Vierländerregion zu präsentieren. Die traditionsreiche Gartenstadt Überlingen erhält mit dem Uferpark und neuen öffentlich zugänglichen Grünflächen langfristig ein weiteres wertvolles Gartenreich. Vom 9. April bis 17. Oktober 2021 steht Überlingen im Zeichen der Landesgartenschau.

Mit der Landesgartenschau 2021 bekommt die Stadt einen rund sechs Hektar großen und abwechslungsreich gestalteten Uferpark mit lauschigen Plätzen unter schattigen Bäumen und Stauden sowie Rasen- und Wiesenflächen zum Spielen und Entspannen, Sand- und Kiesflächen für Sport und Freizeit.

Der Park bietet vor allem für Familien jede Menge Spaß und Bewegung: an Land, am Wasser oder auch auf dem Wasser, denn es gibt großflächig direkte Seezugänge im neuen Park. Zum Lieblingsspielplatz wird die große Sandfläche, die Riesenschaukeln sind für Groß und Klein ein Vergnügen und wer kneippen möchte, der geht einfach in das größte Kneippbecken der Welt – den Bodensee.

Die Landesgartenschau gibt auch den Anstoß, Grünflächen innerhalb der Stadt qualitativ aufzuwerten und miteinander zu verknüpfen. Die Villengärten beim ehemaligen Haus des Gastes und dem künftigen Pflanzenhaus, Menzinger Gärten, Rosenobelgärten und St.-Johann-Graben werden neugestaltet und während des Gartenschaujahrs zu attraktiven Ausstellungsbereichen. Die Landesgartenschau kommt so in die Innenstadt, die durch die Umgestaltung von Landungsplatz und Uferpromenade bis 2021 noch attraktiver wird.
Ausstellung Wolfgang Kleiser: Mensch und Form – neue Skulpturen, Plastiken und Zeichnungen
Beendet

Ausstellung Wolfgang Kleiser: Mensch und Form – neue Skulpturen, Plastiken und Zeichnungen Ganztägig Beendet

Anfangsdatum:  19/03/2021
Enddatum:  03/06/2021
Ort: Stadtmuseum Hüfingen
Neue Skulpturen, Plastiken und Zeichnungen.

Zur Online-Eröffnung am Freitag, dem 19. März, ab 19 Uhr sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen. Ein Interview mit Wolfgang Kleiser sowie ein virtueller Rundgang durch die Ausstellung werden ab diesem Zeitpukt über die Homepage des Museums www.stadtmuseumhuefingen.de abrufbar sein. Eine Midissage, ist für Sonntag, den 30. April, um 19 Uhr geplant.

Eventuell notwendige Änderungen und Aktualisierungen der Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte Internetseite des Statmuseums Hüfingen.
BarCamp Technik-Bildung in der Schule
Beendet

BarCamp Technik-Bildung in der Schule Ganztägig Beendet

Anfangsdatum:  17/11/2020
Enddatum:  18/10/2020
Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der unlängst einen auch in der Presse beachteten Lehrplanvergleich zum Schulfach Technik durchgeführt hat, möchte sein Engagement für die technische Bildung verstärken. Nächster Schritt ist ein Online-BarCamp, bei dem der VDMA Interessierte aus Schule, Hochschule, Lehrerseminaren und der Wirtschaft zusammenbringen möchte. Stattfinden wird es am 17. und 18.11.2020, alles weitere kann dem Einladungsschreiben entnommen werden.

VDMA und DGTB eint das Anliegen, die technische Bildung in der Schule zu verstärken, bis hin zur Forderung, Technik endlich deutschlandweit als ein Allgemeinbildendes Schulfach einzuführen. Ein Fach, das alle Altersstufen und alle Schularten betreffen soll.

Am BarCamp werden deshalb auch Mitglieder der DGTB teilnehmen und mit ihrer Expertise als ‘Teilgeber’ fungieren.
Ausstellung 3BKHD2 Friedrich-Weinbrenner Gewerbeschule
Beendet

Ausstellung 3BKHD2 Friedrich-Weinbrenner Gewerbeschule Beendet

Anfangsdatum:  17/01/2020 19:00
Enddatum:  17/01/2020 22:00
Ort: Friedrich-Weinbrenner Gewerbeschule
Holz im Achtek - Das 2. Lehrjahr des 3-jährigen Berufskollegs Holzbildhauer/Design der Friedrich-Weinbrenner Gewerbeschule ladet herzlich zu seiner Ausstellung ein.

Im Foyer der Friedrich-Weinbrenner Gewerbeschule
Bissierstraße 17
79114 Freiburg im Breisgau